Startseite  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Impressum

Telefon

+49 3306 202852

Grundschüler erstellen digitalen Rundgang durch die historische Altstadt Gransee

Grundschüler erstellen digitalen Rundgang durch die historische Altstadt Gransee

Entdecke Gransee! Das ist die Botschaft, die Schüler der Computer AG der Stadtschule Gransee Besuchern der beschaulichen Stadt in der Seenplatte mit auf den Weg geben wollen. Und nicht nur die. Das passende Handwerkszeug haben die Fünftklässler gemeinsam unter Anleitung von Lehrerin Cornelia Stöckel außerdem erstellt. Zwei informative, digitale Stadtrundgänge sind so entstanden. Damit Besucher diese nutzen können, benötigen sie nicht viel. Ein Smartphone und die kostenlose App "Actionbound", und schon kann man sichdurch den jeweiligen Rundgang zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Gransees führen lassen.

Die Mädchen und Jungen haben zu jeder Attraktion Informationen gebündelt, die der Bound (Stadtrundgang) an den jeweiligen Stationen anzeigt. Per GPS werden die Nutzer von einer zur nächsten Sehenswürdigkeit geführt. Einige Aufgaben wurden in den Stadtrundgang für besonders Wissbegierige eingebaut. Aber keine Sorge, Liegestütze oder Kniebeuge müssen nicht absolviert werden. Die Antworten zu den gestellten Schätz- und Quizfragen können direkt in der App überprüft und die Ergebnisse am Ende hochgeladen werden. Start und Ziel für die Rundgänge ist das Heimatmuseum Gransee am Stadttor. Weitere Stationen sind die Marienkirche, das Kloster, die Stadtmauer, der Pulverturm und die Kornspeicher. Zudem führt der Rundgang auch mit einem kleinen Abstecher ins Grüne. Wer sich für den großen Stadtrundgang entscheidet, lernt zudem den Granseer Stadtwald kennen. Für den kleinen Rundgang benötigen Besucher etwa 1,5 bis 2 Stunden, für den großen Rundgang 2,5 bis 3 Stunden. Die Initiative der Stadtschule Gransee ist nur ein Beispiel wie es im Mittelzentrum Gransee-Zehdenick-Fürstenberg/Havel funktionieren kann. Lokal wird ein Projekt entwickelt, das mittelzentral, also in der Region aufgenommen kann und so ein Angebot für den gesamten Norden Oberhavels darstellt. Die REGiO-Nord sorgt am Ende für die Vermarktung auf Internetseiten und in den sozialen Medien. Die Anleitung finden Besucher in dem Flyer "Entdecke Gransee!", der im Heimatmuseum Gransee, den Tourist-Informationen Stechlin, Fürstenberg/Havel und Zehdenick erhältlich ist. Außerdem ist die Bedienungsanleitung künftig auf den Internetseiten www.regio-nord.com, www.fuerstenberger-seenland.de, www.zehdenick-tourismus.de, www.stechlin.de und www.himmelpfort.de abrufbar.

 

Schüler der Stadtschule Gransee präsentieren vor dem Ruppiner Tor ihren digitalen Stadtrundgang.
REGiOnal-Kontakt

REGiO-Nord mbH
Baustraße 56
16775 Gransee
Telefon: +49 3306 202852
Telefax: +49 3306 202859
E-Mail: info(at)regio-nord.com