Startseite  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Impressum

Telefon

+49 3306 202852

Bibliothekenverbund

Bibliothekenverbund Oberhavel-Nord – Gemeinsam für den Leser

Die Bibliotheken in den Städten Gransee, Zehdenick und Fürstenberg/Havel haben sich im Frühjahr 2010 zum Bibliothekenverbund Oberhavel-Nord zusammen geschlossen.
Anfang 2014 ist die gemeinsame Internetseite freigeschaltet worden. 
Der Online-Katalog bildet das Herzstück des neuen Internetauftritts und ermöglicht die Recherche und Reservierung aller verfügbaren Medien am heimischen PC.

Die Kunden haben Zugriff auf mehr als 50 000 Bücher, CDs, DVDs, Zeitschriften oder Hörbücher und können am Computer rund um die Uhr recherchieren, eine Auswahl treffen oder eine Reservierung vornehmen. Damit die Abholung in der Bücherei des Wohnortes erfolgen kann, pendeln „Buchfinken“, ehrenamtliche Kuriere, zwischen den Bibliotheken und bringen die Medien von A nach B. Wer vormittags ordert, kann die Bestellung schon am Nachmittag in seiner Bücherei abholen.

Im Rahmen des Bibliothekenverbundes gibt es folgende Initiativen,
um die Leselust bei jungen Menschen zu wecken:

  • Regelmäßige Veranstaltungen in den Grundschulen der Region mit Unterstützung der Schulfördervereine (unter anderem im Rahmen der bundesweiten Aktion „Treffpunkt Bibliothek“)
  • Vorlese-Seminare für Lehrer und Erzieher 
  • Bereitstellung von Lese-Koffern für Schulen und Kitas zu verschiedenen Themen (beispielsweise „Feuerwehr“, „Haustiere“, „Europa“)


Informationen zu allen Aktionen und zum Bibliothekenverbund:
Irina Richter (Bibliothek Gransee)
Tel. +49 3306 2228
E-Mail: bibliothek.gransee(at)gmx.de

 

E-Medienverbund Oberhavel

Die Bibliotheken aus Gransee und Zehdenick betraten Ende 2015 Neuland: Am 2. Dezember wurde der E-Medienverbund Oberhavel von insgesamt neun kommunalen Bibliotheken im Kreis offiziell freigeschaltet. Unter der Adresse können Leseratten ab sofort rund um die Uhr auf einen Bestand von mehr als 3000 E-Medien zugreifen. Dazu reichen ein PC sowie die Mitgliedschaft in einer der Büchereien.

Zwei Jahre dauerte die Vorbereitung unter der Federführung von Angelika Raback aus der Bibliothek Oranienburg. Jetzt ist das Konstrukt, für das es bereits etliche Vorreiter in anderen Bundesländern gibt, startklar. Bis zu fünf Medien aus den Bereichen Bücher, Audio oder Magazine kann der Kunde gleichzeitig ausleihen. Unter welchen Bedingungen und mit welchen technischen Anforderungen, all das ist auf der Internetseite erklärt. Der gesamte Bestand ist zudem nach Themen unterteilt, um die Orientierung zu erleichtern. Gemeinsam soll in einer AG bestehend aus Mitarbeitern der Büchereien beraten werden, wie der Bestand gepflegt wird.

Die Finanzierung der Erstausstattung für die beiden Bibliotheken des Mittelzentrums erfolgte aus dem Kooperationsfonds. Die jährlich anfallenden Kosten tragen die beiden Städte.