Startseite  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Impressum

Telefon

+49 3306 202852

Meine Nachbarn

Meine Nachbarn


Nachbarn helfen sich, das war schon immer so. Jetzt gerade ist noch mehr Zusammenhalt gefragt, sowohl in den Städten als auch in den Dörfern, um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen.

Manchmal sind es die kleinen Hilfestellungen, die eine große Wirkung haben. Nicht jeder kennt  jemanden, der den Einkauf erledigt, ein Rezept einlöst, jemanden mit dem Auto  in die Stadt mitnimmt, kurzzeitig Kinder betreut oder mit dem Hund Gassi geht. Wer Hilfebedarf hat oder selbst andere unterstützen möchte, kann sich auf der Seite quarantaenehelden.org anmelden. Dort gibt es Tipps, wie Hilfe aussehen kann, ohne sich selbst zu gefährden. Ähnliche Plattformen finden Sie hier: www.nebenan.de oder www.drk.de/hilfe-in-deutschland/senioren/altersgerechtes-wohnen/einkaufsservice/ In der Facebook-Gruppe: "Nachbarn helfen Nachbarn Oranienburg 2020" können Sie ebenfalls Angebote zur Nachbarschaftshilfe einstellen und abrufen.

Die Initiative Verstehbahnhof in Fürstenberg hat folgende Seite ins Leben gerufen mit nützlichen Tipps und Angeboten: https://fuerstenberg-hilft.de. Einen Videokonferenzserver zum Chatten etc. steht unter: https://meet.fuerstenberg-hilft.de zur Verfügung.

Wenn Siezur Corona-Risiko-Gruppe gehören und Unterstützung benötigen, finden Sie hier Hilfe:  https://gemeinschaft.online

Helfen Sie unserem Krankenhauspersonal! Seit Mittwoch verzeichnet die Plattform

www.yoopies.de einen Ansprung an Registrierungen von freiwilligen Helfern, über die sich Mitarbeiter von Krankenhäsuern freiwillige Helfer buchen können. Machen Sie mit und registrieren Sie sich unter https://yoopies.de/info/wirbrauchensie/

Wenn Kinder und Jugendliche Probleme, Ängste und Sorgen im Zuge der Corona-Krise haben, finden sie hier die nötige Hilfe. Bitte scheut Euch nicht, die Plattform zu nutzen und das Angebot anzunehmen.

Online Filme schauen, Bücher lesen und das ohne Bezahlung - auch der Bibliothekenverbund Oberhavel Nord mit seinen Bibliotheken Zehdenick, Gransee und Fürstenberg bietet diesen Service während der Coroan-Krise an. Das Angebot gilt für Alle, die ihren Wohnsitz im Mittelbereich haben. Schicken sie einfach eine E-Mail mit Vor- und Nachnamen, Adresse und Geburtsdatum an: stadtbibliothek(at)zehdenick.de für Zehdenick und bibliothek.gransee(at)gmx.de für Gransee und Fürstenberg. Der kostenfreie Zugang wird zunächst bis zum 19. April 2020 gewährt. Mehr über den Verbund und seine Leistungen erfahren Sie hier