Startseite  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Impressum

Unterstützen Sie weiterhin unsere regionalen Unternehmer und Gastronomen! Nutzen Sie das Angebot von Lieferdiensten und Abholservice. Hier finden Sie eine Übersicht.
Telefon

+49 3306 202852

Unternehmen REGiOnal: Die ZTV Bau GmbH aus Zehdenick sucht Nachwuchs

Unternehmen REGiOnal: Die ZTV Bau GmbH aus Zehdenick sucht Nachwuchs

Seit mehr als 30 Jahren bietet das Zehdenicker Familienunternehmen ZTV Bau GmbH Leistungen im Hoch- und Tiefbau an. Hervorgegangen ist die Zehdenicker Tief- und Verkehrsbau GmbH (ZTV) aus der Nebenstelle des Straßenbaukombinates und war damit im Jahr 1990 die erste eingetragene GmbH im Kreis Gransee. Arno Raddatz gab im Jahr 2008 die Geschäftsführung an Denis Kubitzky ab, der Maurer- und Betonbauer gelernt hatte und im Anschluss dazu seinen Meistertitel absolvierte.

Zu Spitzenzeiten waren um die 100 ZTV-Mitarbeiter auf Baustellen unterwegs. Die Aufträge kommen aus Zehdenick und Umgebung. Das sind Pflaster- und Tiefbau-, Zimmerer- und Dach-, sowie Hochbauarbeiten und Reparaturen. „Arbeit gibt es mehr als genug“, so Denis Kubitzky, „allerdings werden die Fachleute mittlerweile rar. Die werden dringend gebraucht, damit Lücken dort, wo Mitarbeiter in Rente gehen, wieder geschlossen werden können. Wir nutzen Internet und Zeitungen, um die freien Stellen bekannt zu machen.“

Obwohl man im Zehdenicker Unternehmen von Anfang an viel Wert auf die Ausbildung des Berufsnachwuchses gelegt hat, fehlen auch hier mittlerweile die Bewerbungen. An die 60 junge Leute sind bei ZTV in die Lehre gegangen, anfangs waren es vier pro Jahrgang. „Ein Genie muss man nicht sein“, sagt der Geschäftsführer. Doch die körperliche Arbeit ist nicht leicht. Neben den Grundkenntnissen in Mathematik sollte man auch Kraft mitbringen. Es sei sowieso schon schwierig, die jungen Leute zu halten, berichtet er. Die Corona-Pandemie hat die Suche nach Mitarbeitern und Auszubildenden noch etwas schwerer gemacht. Im Schüler-Praktikum kann man schon sehen, ob jemand geeignet wäre. Aber das fiel aus im Corona-Jahr.

Eintönig ist die Arbeit auf dem Bau ganz sicher nicht. „Unsere Leute machen alles, wir decken viele Gewerke ab.“ Dafür sieht jeder am Ende des Tages, was er geschafft hat. „Wir sorgen für ein gutes Umfeld, man kann über alles reden“, so Denis Kubitzky.  Etwaige Ausstattung, die zum Handwerk benötigten Arbeitsmittel, zum Beispiel Werkzeuge, zum Teil Berufsbekleidung und Fahrzeuge, werden von der Firma gestellt, die Mitarbeiter reden mit, wenn etwas gebraucht wird. Derzeit erschließt ZTV 23 Baugrundstücke am Triftweg. Für die theoretische Ausbildung fahren die Azubis nach Hennigsdorf. Im Lehrbauhof werden die handwerklichen Fähigkeiten geübt, die auf den verschiedenen Baustellen gebraucht werden. Die REGiO-Nord bietet mit einer Ausbildungsdatenbank unter https://www.regio-nord.com/ausbildung/lehrstellenboerse eine Plattform, auf der Unternehmen ihre freien Plätze kostenlos präsentieren. Künftige Auszubildende können sich dort über ihre Wunschberufe informieren.

Auf dem Foto ist eun Haus in Rohbau zu sehen, mit  ungedeckten Dachstuhl.
REGiOnal-Kontakt

REGiO-Nord mbH
Baustraße 56
16775 Gransee
Telefon: +49 3306 202852
Telefax: +49 3306 202859
E-Mail: info(at)regio-nord.com